Nervensachen

Videoblog für Patienten

Das Gehirn reguliert Körper, Geist und Seele. Es ist das Organ, das uns zum Menschen macht. Die Billionen von Nerven­zellen und ihre neuronalen Verknüpfungen, aus denen das Hirn besteht, unterliegen einer permanenten Aus­differen­zierung und Modifi­zierung, um die Erfahrungen, die Gefühle und die Erlebnisse eines Menschen abzuspeichern. Wegen dieser individuell hoch­differen­zierten neuronalen Prozesse kann es niemals zwei identische Menschen geben.

Wenn das Hirn beschädigt wird, verändert sich der Mensch, unabhängig von der jeweiligen Ätiologie (z.B. Schlaganfall, Schädel-Hirn-Trauma oder einer Erkrankung wie Multiple Sklerose). Sogar die Reaktion des Menschen auf die Erkrankung verursacht weitere Veränderungen im Gehirn. Den Betroffenen und deren Angehörigen können diese Veränderungen wie ein Albtraum vorkommen. Nach einem neuro­logischen Ereignis ist der Weg zurück ins Leben lang, hart und steinig.

Das Virtuelle Institut für Neuro­linguistik interessiert sich nicht nur für neuro­logische Krank­heiten, sondern auch für den Menschen, der mit den damit verbundenen Ein­schränkungen seinen Alltag bestreiten muss. Um die Patienten und deren Angehörige zu unter­stützen, baue ich zurzeit einen Videoblog auf. Ab dem 05.10.2020 erscheint an jedem ersten Montag des Monats ein neues Video auf YouTube, das einen Menschen und sein Leben mit einer neuro­logischen Erkrankung schildert. So will ich das Verständnis für die Heraus­forderung vertiefen, der man sich stellen muss, wenn sich die Alltags­kompetenzen verändert haben.

Aktuelle Videos

Sie müssen den Cookies zustimmen, damit das Laden des Feeds funktioniert. Beachten Sie dazu auch unsere Seite Datenschutz.

Cookies zustimmen & Youtube laden